Für Klimaschutz durch technologischen Fortschritt.
Im Bundestag für Bayern.

Über mich

Klimapolitischer Sprecher der FDP-Fraktion
Generalsekretär der Freien Demokraten in Bayern
Mitglied im Bundesvorstand

Download Pressefoto

Freiheit ist der Kern unserer Gesellschaft, der stets geschützt werden muss - dazu fühle ich mich verpflichtet. Doch Freiheit braucht auch Verantwortung: für die Folgen unseres Tuns, für unsere Nächsten und Fernsten, für nachfolgende Generationen und für unsere Umwelt. Der Klimawandel gefährdet natürliche Lebensgrundlagen und damit auch die Freiheit. Klimapolitik ist Freiheitspolitik - deshalb engagiere ich mich leidenschaftlich für Klimaschutz.

Dafür setze ich mich ein

Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Menschenrechte - drei Themen, ein gemeinsamer Nenner: die Freiheit. Dafür schlägt mein politisches Herz.

Klimaschutz

Der Klimawandel ist ein globales Problem, das nur durch technologischen Fortschritt lösbar ist. Weil glücklicherweise immer mehr Menschen in immer weniger Armut leben, muss das Wirtschaftswachstum klimafreundlich gestaltet werden. Dabei hilft uns der Emissionshandel. Sein sinkendes CO2-Limit lässt den Preis für Emissionen steigen und reizt damit die Entwicklung und den Einsatz neuer Technologien an, die Klimaschutz weltweit ermöglichen.

Nachhaltigkeit

Kinder haben das gleiche Recht auf ein gutes Leben wie ihre Eltern. Im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung (PBnE) überprüfen wir alle politischen Vorhaben Deutschlands auf die Frage, ob sie dieser Überzeugung gerecht werden - ob sie also nachhaltig sind. Klima- und Umweltpolitik sind dabei ebenso wichtig wie Staatsschulden, Rentenkassen, Wohnraum und Investitionen in Bildung oder Straßenbau - für den PBnE ist also viel zu tun.

Menschenrechte

"Alle Menschen sind frei ..." Dieser Anfang des ersten Artikels der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte ist Liberalismus pur – und der Einstieg in die größte Errungenschaft unserer Zivilisation. Seitdem sind Menschen aber auch „…gleich an Würde und Rechten geboren." Um die Erhaltung und den Ausbau dieser nicht selbstverständlichen Rechte kümmern wir uns im Menschenrechtsausschuss des Deutschen Bundestags, dem ich als Stellvertreter angehöre.

News

Folgen Sie mir und meinen Positionen auf Facebook @lukaskoehler.fdp, Instagram @koehler.fdp oder twitter @koehler_fdp

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Artikel

Gute Politik fasst sich kurz – und doch muss mehr dahinter stehen. Hier finden Sie meine ausführlicheren Meldungen und Beiträge.

Warum ein "nationales CO2-Budget" dem Klimaschutz nicht hilft - acht Antworten auf acht häufig gestellte Fragen

Im laufenden Wahlkampf begegnet uns eine Frage immer wieder: Wie hoch ist eigentlich das CO2-Budget, das die FDP für Deutschland ansetzt? Diese Frage beruht allerdings auf einer Prämisse, die wir nicht teilen: Nämlich dass es überhaupt sinnvoll oder gar notwendig sei, ein solches Budget festzulegen. Warum wir das anders sehen und wie das zu unserer Forderung nach einem strikten CO2-Limit passt, möchte ich in diesem Text erklären. Das funktioniert nicht in 280 Zeichen auf twitter, denn dafür ist das Thema zu komplex. Und an übermäßiger Vereinfachung leiden die klimapolitische Debatte in Deutschland ohnehin schon mehr als genug. Daher nun an dieser Stelle etwas ausführlicher.

Persönliche Erklärung zu Moria

"Die EU und Deutschland müssen in Moria helfen", schreibt mein Kollege Konstantin Kuhle vollkommen richtig, "aber die heute im Bundestag zur namentlichen Abstimmung stehenden Anträge von Grünen und Linken gehen in die falsche Richtung. Ich habe dagegen gestimmt. Warum, erkläre ich in einer persönlichen Erklärung mit weiteren Kolleginnen und Kollegen aus der FDP Fraktion Bundestag." 

Hier unsere Erklärung im Wortlaut.

Mein politischer Werdegang

Als JuLi in die FDP. Als Philosoph in den Bundestag. Und als Umweltethiker in die Klimapolitik.

  • 2019

    Generalsekretär FDP Bayern

    Mit der Wahl zum Generalsekretär der FDP Bayern übernehme ich viel Verantwortung für den Liberalismus in Deutschlands schönstem Bundesland.
  • 2019

    Bundesvorstand

    Als Beisitzer des Bundesvorstands der FDP bin ich Teil der Parteileitung – das freut mich ungemein!
  • 2017

    Einzug in den Bundestag

    Dank des Erfolges der FDP habe ich nun die Chance, als Ihr Abgeordneter im Bundestag eine selbstbewusste liberale Sprache zu sprechen.
  • 2015

    Landesvorstandsmitglied FDP Bayern

    Seit zwei Jahren darf ich Teil des Wiederaufbaus der FDP in Bayern sein.
  • 2014

    Landesvorsitzender JuLis Bayern

    Drei Jahre lang durfte ich dazu beitragen, dass die JuLis Bayern ihren Teil zum Wiederaufstieg der FDP beisteuern.
  • 2013

    Stellvertretender Landesvorsitzender JuLis Bayern

    Hier dreht sich für mich alles um drei Dinge: Inhalte, Inhalte und Inhalte.
  • 2012

    Beisitzer Landesvorstand JuLis Bayern

    Die programmatische Arbeit beginnt.
  • 2011

    Eintritt FDP und Junge Liberale

    Erste parteipolitische Schritte.

Personen

Dr. Lukas Köhler

Liebe Besucherinnen und Besucher, 

 

bei Fragen an mich oder Terminwünschen wenden Sie sich gern jederzeit an mein Berliner Büro – wir freuen uns darauf!

 

lukas.koehler@bundestag.de

 

+49 30 2277 9333

Steffen Kläne

Büroleiter Berlin

Als Büroleiter in Berlin ist der Politikwissenschaftler auf alle klimarelevanten Themen angesetzt und ist Ansprechpartner für Anfragen der Presse. Die Arbeit lässt Steffen am liebsten auf dem Snowboard und beim Tauchen hinter sich.

Anna Ahlfeld

Büroleiterin München

Anna ist Büroleiterin in Lukas’ Wahlkreis München West und stets vor Ort: für jegliche Terminkoordination, für Bürgerbesuche, die jährliche Fahrt des Bundespresseamts nach Berlin, und vieles mehr … Und wenn sie mal nicht vor Ort ist, geht die Politikwissenschaftlerin gern auf Reisen.

Miriam Leuschner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Miriams Aufgaben im Berliner Büro sind so vielfältig wie Ihre Fähigkeiten: Sie spricht vier Sprachen fließend, zwei weitere „so lala“ und ist Master of EU Politics und Policies. Als Wissenschaftliche Mitarbeiterin betreut sie die Themen Wasser, Klimaanpassung und Nachhaltigkeit - und beantwortet Anrufe auch gerne mal aus Bilbao.

Nils Gründer

Studentischer Mitarbeiter

Parallel zu seinem BWL-Studium betreut Nils den Instagram und Facebook-Account von Lukas. Generationengerechtigkeit und das liberale Aufstiegsversprechen haben es ihm politisch besonders angetan. In seiner Freizeit mutiert der Vollblut-Rocker allerdings zum Fan-Boy - sobald Lady Gaga läuft.

Philipp Möller

Öffentlichkeitsarbeit

Für sein Weltrettungs-Buch wollte Philipp mehr über Lukas und die FDP erfahren - jetzt schreibt der freie Autor für uns Freie Demokraten. Außerdem textet der Diplom-Pädagoge und dreifache Vater unter anderem für Cradle to Cradle NGO und ist Beiratsmitglied der Giordano Bruno Stiftung.

 

Jonas Weidl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Jonas hat mit Lukas schon in ihrer gemeinsamen Zeit bei den Jesuiten an der Hochschule für Philosophie über praxisnahe Themen wie Freiheit, Geist und Selbstbestimmung diskutiert. Heute ist der begeisterte Spazier- und Müßiggänger wissenschaftlicher Mitarbeiter im Büro Köhler und befasst sich nach den Menschenrechten jetzt mit Energie- und Klimapolitik. 

Tobias Weiskopf

Studentischer Mitarbeiter

Zusammen mit Anna ist der angehende Wirtschaftspädagoge verantwortlich für die Organisation von Veranstaltungen, Bürgeranfragen und die optische Gestaltung unserer Öffentlichkeitsarbeit. Das politische Herz des überzeugten Bahnfahrers schlägt für Chancengerechtigkeit und Weltbeste Bildung. Und wenn er mal frei hat, klettert er nicht nur selbst in luftige Höhen, sondern betreut auch andere dabei.

Kontakt

Wahlkreisbüro: Baaderstrasse 59⎢80469 München⎢+49 89 45202433
Presseanfragen: ‭‭+49 30 22779334‬⎢lukas.koehler.ma01@bundestag.de

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227-79333